Ausrüstung bei Ski Touren

Da ich euch ja beim letzten Blog Eintrag versprochen habe näher auf die Ausrüstung bei Ski Touren einzugehen, will ich mein Versprechen natürlich halten 🙂
Ich will euch heute zeigen was ihr zum Touren gehen braucht , warum ihr es braucht und wie ihr es besonders Geldbörserl schonend bekommt! Wir haben ja alle bekanntlich nix zu verschenken 😉

Bevor ihr euch über meinen Blogeintrag stürzt möchte ich voraus schicken, dass ich mich bei meinen Touren immer im freien Gelände bewege, weshalb ich und auch ihr so viel Ausrüstung braucht. Es gibt Tourengeher die ausschließlich auf der Piste unterwegs sind. Diese Freunde brauchen natürlich weniger bis gar keine Ausrüstung für den Notfall, da sie sich immer auf der gesicherten Piste befinden. Aber über diese Touren werdet ihr in meinem Blog nichts finden, darauf hab ich keine Lust 🙂

Gennerhorn

Warum ihr die Ausrüstung braucht

Mir ist das Thema Ausrüstung und Vorbereitung sehr wichtig, da ich vor einigen Jahren Teilnehmer eines Freeride- Kurses am Hochkönig war. Damals waren wir gerade an extrem schneereichen Tagen dort und wir befanden uns im freien Gelände. Da der Powder extreeem nice war, wollten die Guides die ersten Spuren in den Schnee setzen und fuhren voraus, danach startete unsere Gruppe. Nach den ersten paar Metern stürzte eine Teilnehmerin so unglücklich, dass sie sich ihr Kreuzband riss. (Mitten im freien Gelände wohlgemerkt). Kurz gesagt: Wir waren aufgeschmissen. Einer der Teilnehmer holte die Guides, da wir ohne sie festgesessen hätten.
Es war zwar ein blödes Erlebnis, dafür lernten wir jedoch wie man aus Skistöcken, Seilen und Schaufeln eine Trage baute. Ach ja, nehmt im Rucksack immer ein Stück Seil mit! 😉

Moral von der Geschichte: Es kann nie ausgeschlossen werden, dass es bei einer Tour zu einem Zwischenfall kommt. Hier rede ich noch nicht einmal von Lawinen, sondern von einfachen Verletzungen oder sonstigen Kleinigkeiten die euer weitergehen oder abfahren verhindern könnten und ihr dann festsitzt.

Was ihr braucht

Ich hab das Thema ja schon kurz im vorherigen Blogpost angesprochen, aber hier habt ihr noch einen kurzen Überblick über die 4 wichtigsten Ausrüstungsgegenstände:

  • Sonde
  • LVS-Gerät
  • Schaufel
  • Erste Hilfe Set

Diese Dinge sind meiner Meinung nach am wichtigsten und verlassen nie meinen Tourenrucksack. (Ja, der steht immer gepackt und bereit, um gleich los düsen zu können wenn es wieder mal wo schneit 🙂 )

DSC_0250

Außerdem hab ich immer einen Biwak Sack bei mir im Rucksack. Das ist ein wasser- und winddichter „Schlafsack“ in den ihr euch reinlegen könnt wenn ihr notgedrungen wirklich am Berg übernachten müsstet.
Mit dabei ist auch immer ein Messer mit Taschenlampe damit ihr euch, wie Bear Grylls, vor wilden Tieren verteidigen könnt 🙂

Was meiner Meinung nach nicht so wichtig ist, ist ein Lawinenrucksack. Ihr habt so Dinger bestimmt schon mal gesehen, aber die sind meist sehr teuer. Deshalb kann man sich die Anschaffung eines solchen Rucksacks anfangs bestimmt mal sparen! Was mich auch gleich zu meinem nächsten Thema bringt:

Geldbörserl schonen

Die beste Möglichkeit sein Geld zu sparen, habt ihr wahrscheinlich wenn ihr auf Angebote wartet die ab und zu rumgeistern. Aber im großen und ganzen kostet eine ordentliche Grundausrüstung immer zwischen 300 und 400 Euro. Recht viel sparen könnt und sollt ihr hier nicht. Ist ja irgendwie eure Lebensversicherung wenn ihr am Berg seit 🙂 Ich persönlich bin bei LVS-Geräten ein Riesenfan von Pieps Geräten. Die Firma Pieps hat einfach extrem viel Erfahrung auf dem Gebiet und ist soweit ich weiß auch Weltmarktführer.

Bei Schaufeln und Sonden ist es eigentlich egal was ihr nehmt. Manche Schaufeln haben zwar mehr Funktionen als andere, aber im Großen und Ganzen unterscheidet  nur das Gewicht über den Preis. Bei Sonden ist es wichtig das ihr eine habt die mindestens 250cm lang ist 🙂

Auf Bergzeit.at gibt es übrigens einen ziemlich coolen LVS Set Konfigurator mit dem ihr auch nochmal sparen könnt! Da hab auch ich mein Zeug her.
Den Link dazu findest du hier: LVS Set Konfigurator

Außerdem habe ich gerade gesehen, dass die Jungs von Bergzeit gerade einige Angebote für LVS-Geräte haben.
Hier der Link: LVS Geräte

DSC_0246

Soweit so gut! Bevor ihr auf den Berg startet solltet ihr aber noch darauf achten, dass ihr mit eurer Ausrüstung umgehen könnt. Die ist ja, wie oben schon erwähnt, eure Lebensversicherung beziehungsweise die eures Partners. Es ist immer wichtig das sich euer Partner auf euch verlassen kann und ihr wisst was ihr mit dem Zeug in eurem Rucksack machen sollt wenn es mal zu einem Ernstfall kommen sollte.

Wenn ihr Lust drauf habt, widme ich einen der nächsten Blog Posts diesem Thema und versuche euch einigermaßen zu erklären wie ihr damit umgeht 🙂

 

In diesem Sinne Bergheil! 🙂

Thomas

Ein Gedanke zu “Ausrüstung bei Ski Touren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s